Skip to content

Gehäuse für Beschleunigungssensoren

Diese Variante von Gehäusen für Beschleunigungssensoren dient zur Aufnahme
kleinster Elektronik, die im Fahrzeug lagerichtigt angebracht werden muss.
Die Verbindung zur Elektronik erfolgt mittels Press-Fit-Technologie.

Anfragen an: info@2e-mechatronic.de

SpezifikaTion

> Isolierkörpermaterial

PBT, glasfaserverstärkt

> Kontaktmaterial

Zinnbronze

> Kontaktoberfläche

selektiv verzinnt

> Besonderheiten

Anwendung Beschleunigungssensor für Seitenairbag-Steuerung, 2 Varianten, 2 Kontakte mit Einpresszone, Buchse, vollautomatische Fertigung u. Prüfung

> Maße

45 x 30 x 25 mm^3

Weitere Informationen erhalten Sie direkt über den Downloadlink:

Seitenairbagsensoren - Gehäusetechnologie vom Spezialisten

Der Airbag ist ein Element, welches der Fahrer im besten Fall nie zu Gesicht bekommt, welches ihm jedoch in einem Ernstfall das Leben retten kann. Unsere Gehäuse für Seitenairbagsensoren werden in großen Stückzahlen bei höchster Präzision hergestellt, weshalb uns viele Hersteller diese anspruchsvolle Aufgabe anvertrauen.

Gehäusetechnologie für Airbagsensoren

Als Ausgangsmaterial werden in den meisten Fällen speziell angepasste Typen des Kunststoffs PBT benutzt. Diese besitzen eine hohe Temperaturbeständigkeit und weisen durch ihre Glasfaserverstärkung eine hohe Widerstandskraft gegen mechanische Beschädigungen auf. Die Kontakte bestehen aus Zinnbronze und werden selektiv verzinnt, um einen bestmöglichen Kontakt zu gewährleisten. Das sorgt für geringe Übergangswiderstände und wenig Wärmeentwicklung. Der Anschluss zur Elektronik erfolgt über die Press-Fit-Technologie und die Verbindung zur Bordelektronik über einen integrierten Steckverbinder. Die umspritzte Metallbuchse sorgt für eine zuverlässige mechanische Befestigung im Fahrzeug. Verschlossen wird das Gehäuse durch Laserdurchstrahlschweißen.

Vorteile der vollautomatischen Produktion

Die Anforderungen an Elektroniken und damit an die Gehäuse, die in die Brems- und Airbagsteuerung eingreifen, stellen höchste Ansprüche an die Bauteilqualität. Nur vollautomatische Fertigungs- und Prüfprozesse erlauben sehr große Stückzahlen bei einer gleichbleibend hohen Qualität. Jedes Stück wird in einem Prozess gefertigt und innerhalb der Anlage auf Maßhaltigkeit, Dichtigkeit, technische Sauberkeit und Funktion geprüft. Dabei ist die kontinuierliche Überwachung, Weiterentwicklung und Verbesserung der Prozesse eine ständige Aufgabe. Individuelle Kundenwünsche können durch Veränderungen an den Werkzeugen berücksichtigt werden. Unsere Herstellungsprozesse sind nach IATF 16949 zertifiziert und erfüllen demnach alle Qualitätsanforderungen für die Belieferung der Automobilindustrie.

tuev-geprueft-1-min
Zertifizierung TUEV ISO 14001

Unser Unternehmen ist zertifiziert nach IATF 16949 und ISO 14001.
Details zur Zertifizierung finden Sie hier www.tuev-sued.com/ms-zert