Prototyping

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte,

aber 1 Muster sagt mehr als 1.000 Bilder.

2E bietet seinen Kunden daher die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit voll funktionsfähige, günstige MID Prototypen aus originalen Werkstoffen zu erstellen.

Der Prozess kann wie folgt beschrieben werden:

  • Nachdem beim Kunden die Idee geboren wurde, ein Produkt oder Bauteil als MID auszuführen, bleiben in der Regel zunächst noch viele Fragen offen. Wurde das am besten geeignete Material ausgewählt? Wurden alle Designrichtlinien für die Herstellung von MID im LDS-Prozess berücksichtigt? Wurde das Leiterbahnlayout optimal und funktionsfähig gestaltet und die SMD-Bauteile optimal angeordnet? Erfüllt das gesamte Teil die gestellten Anforderungen? Diese und viele andere Fragen lassen sich klären, wenn die Möglichkeit zur Herstellung von Prototypen durch das von 2E angebotene Verfahren wahrgenommen wird.
  • Um die Muster, Erstmuster oder Vorserienteile herstellen zu können, wird zunächst in Zusammenarbeit mit dem Kunden das vorhandene Layout überprüft und ggf. überarbeitet.
  • Die Kunststoffkörper werden im Anschluss aus Halbzeugen gefräst, oder auf Wunsch in unserem Mikrospritzgusszentrum spritzgegossen (die Werkzeugkosten sind hierbei sehr überschaubar). Im Anschluss werden die Muster wie im späteren Serienprozess mit dem Laser beschrieben und metallisiert.
  • Im Anschluss erfolgt die Montage der SMD Bauteile inklusive Dampfphasenlöten und zum Abschluss die Prüfung der Funktionen und Werte.
  • Der Kunde erhält fristgerecht die gewünschte Anzahl an voll funktionsfähigen MID-Prototypen und kann dadurch die weitere Vorgehensweise bis zum Serienteil bestimmen.